Die Herausforderungen im Pflegealltag von Menschen mit Demenz sind vielfältig und anspruchsvoll. Oftmals leiden die Betroffenen unter Orientierungslosigkeit, Gedächtnisverlust und Verwirrtheit. Dadurch besteht ein erhöhtes Risiko, dass sie sich verlaufen oder sich in gefährlichen Situationen befinden. Zudem kann es schwierig sein, ihre Bedürfnisse und Wünsche zu verstehen und angemessen darauf zu reagieren.

Für Angehörige und Pflegekräfte bedeutet dies eine große Belastung und einen hohen Grad an Verantwortung. Es ist wichtig, Lösungen zu finden, die sowohl den Menschen mit Demenz als auch ihren Betreuern Sicherheit bieten und den Alltag erleichtern können. Ein GPS Tracker für Menschen mit Demenz kann hier eine smarte Lösung sein. Durch das Tragen eines GPS Trackers am Körper oder einer entsprechenden Ortungsgerät kann der Aufenthaltsort des Betroffenen jederzeit geortet werden. Dadurch wird das Risiko einer Orientierungslosigkeit minimiert und im Notfall kann schnell gehandelt werden. Diese technische Unterstützung bietet nicht nur mehr Sicherheit für die Personen mit Demenz, sondern entlastet auch deren Angehörige und Pflegekräfte erheblich. Denn sie können sich sicherer fühlen, da sie stets über den Aufenthaltsort des Betroffenen informiert sind.

Was ist ein GPS Tracker und wie funktioniert er?

Ein GPS Tracker ist ein elektronisches Gerät, das verwendet wird, um die Position einer Person oder eines Objekts zu verfolgen. Er funktioniert mithilfe von Global Positioning System (GPS)-Technologie und ermöglicht es, den genauen Standort in Echtzeit zu bestimmen. Der GPS Tracker sendet kontinuierlich Signale an Satelliten im Weltraum, die dann Informationen über die geografische Position zurücksenden. Diese Daten werden dann an ein mobiles Endgerät oder einen Computer gesendet, wo sie angezeigt und ausgewertet werden können. Im Kontext der Demenzpflege kann ein GPS Tracker eine wertvolle Lösung sein, um Menschen mit Demenz vor dem Verlaufen zu schützen und ihre Sicherheit zu gewährleisten. Durch die genaue Ortungsfunktion des Trackers können Angehörige oder Pflegekräfte schnell reagieren und die Person finden, falls sie sich verirrt hat. Der Einsatz eines GPS Trackers kann somit dazu beitragen, den Pflegealltag für alle Beteiligten sicherer und gelassener zu gestalten.

Die Vorteile

Ein GPS Tracker kann für Menschen mit Demenz eine Vielzahl von Vorteilen bieten. Einer der wichtigsten Vorteile ist die erhöhte Sicherheit, die er bietet. Menschen mit Demenz neigen dazu, sich zu verirren oder orientierungslos zu sein, was zu erheblichen Ängsten bei ihnen selbst und ihren Angehörigen führen kann. Ein GPS Tracker ermöglicht es, den Aufenthaltsort der Person jederzeit zu überwachen und im Falle eines Notfalls schnell reagieren zu können. Dies kann dazu beitragen, dass sich sowohl die betroffene Person als auch ihre Angehörigen sicherer und gelassener fühlen. Darüber hinaus bietet ein GPS Tracker auch eine gewisse Unabhängigkeit für Menschen mit Demenz. Durch die Möglichkeit, den Aufenthaltsort selbstständig verfolgen zu können, können sie sich freier bewegen und ihre Mobilität aufrechterhalten. Dies trägt zur Erhaltung ihrer Lebensqualität bei und kann dazu beitragen, dass sie länger in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können.

Worauf sollte man bei der Auswahl achten?

Bei der Auswahl eines GPS Trackers für Menschen mit Demenz gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten. Zunächst ist es wichtig, dass der Tracker eine zuverlässige Ortungsfunktion hat. Schließlich ist das Hauptziel des Trackers, den Aufenthaltsort der Person jederzeit genau bestimmen zu können. Auch die Akkulaufzeit sollte beachtet werden, da ein langlebiger Akku gewährleistet, dass der Tracker über einen längeren Zeitraum ohne Unterbrechung genutzt werden kann. Des Weiteren sollte der Tracker einfach bedienbar sein und über eine intuitive Benutzeroberfläche verfügen, um sowohl für die Angehörigen als auch für die Pflegekräfte leicht handhabbar zu sein. Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl ist die Größe und das Design des Trackers. Er sollte unauffällig und kompakt sein, damit er von der betroffenen Person nicht als störend empfunden wird. Darüber hinaus ist es ratsam, auf zusätzliche Funktionen wie beispielsweise einen Notfallknopf oder eine SOS-Funktion zu achten. Diese können im Ernstfall lebensrettend sein und zusätzliche Sicherheit bieten. Nicht zuletzt sollten auch Datenschutzrichtlinien berücksichtigt werden, um sicherzustellen, dass die erhobenen Daten sicher verwaltet und geschützt werden. Die Auswahl eines geeigneten GPS Trackers erfordert daher eine sorgfältige Abwägung aller relevanten Kriterien, um letztendlich den bestmöglichen Schutz und Komfort im Pflegealltag einer Person mit Demenz zu gewährleisten.

Praktische Anwendungsmöglichkeiten

Sie können beispielsweise in Form von Armbändern, Uhren oder Anhängern getragen werden und somit unauffällig in den Alltag integriert werden. Durch die genaue Ortungsfunktion ermöglichen sie Angehörigen und Pflegekräften eine gewisse Sicherheit und Gelassenheit im Umgang mit demenzkranken Personen. So können sie beispielsweise bei Spaziergängen oder Ausflügen beruhigt sein, da sie wissen, dass sie im Notfall schnell reagieren können. Darüber hinaus bieten GPS Tracker auch die Möglichkeit, bestimmte Sicherheitszonen festzulegen. Wenn die Person diese Zone verlässt, wird automatisch ein Alarm ausgelöst. Dadurch kann ein schnelles Eingreifen erfolgen und das Risiko eines Verlusts oder einer Gefährdung verringert werden.

Datenschutz

Da GPS Tracker die Standortdaten der betroffenen Personen erfassen, ist es entscheidend, diese sensiblen Informationen angemessen zu schützen. Gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen sollten nur autorisierte Personen Zugriff auf die Daten haben und sie dürfen nur für den vorgesehenen Zweck verwendet werden. Zudem muss sichergestellt sein, dass die Daten nicht in falsche Hände geraten oder missbräuchlich genutzt werden können. Daher ist es ratsam, bei der Auswahl eines GPS Trackers auf eine sichere Datenübertragung sowie auf Anbieter zu achten, die hohe Datenschutzstandards einhalten. Darüber hinaus müssen auch rechtliche Aspekte berücksichtigt werden.

Zusammenfassung:

GPS-Tracker sind kleine, tragbare Geräte, die mit Hilfe von Global Positioning System (GPS) Technologie die genaue Standortbestimmung einer Person ermöglichen. Für Personen mit Demenz, die oft an Desorientierung leiden und das Risiko haben, sich zu verlaufen, bieten GPS-Tracker eine wichtige Sicherheitsmaßnahme.

Funktionsweise: Ein GPS-Tracker für Menschen mit Demenz verwendet ein Netzwerk von Satelliten, die die Erde umkreisen, um die Position des Geräts zu bestimmen. Moderne Geräte sind häufig klein genug, um unauffällig in Kleidung eingenäht, als Anhänger getragen oder in einer Tasche verstaut zu werden. Sie senden periodisch oder dauerhaft die Position des Geräts an einen Empfänger. Dies kann beispielsweise ein Smartphone, ein Computer oder ein dediziertes Überwachungssystem sein, auf dem Angehörige oder Pflegepersonal die Position der Person mit Demenz einsehen können.

Hauptmerkmale:

  1. Echtzeit-Ortung: GPS-Tracker bieten die Möglichkeit, die Position der Person in Echtzeit zu verfolgen. Das ermöglicht eine schnelle Reaktion, sollte die betroffene Person sich in einer unsicheren Situation befinden oder vermisst werden.
  1. Geofencing: Eine weitere wichtige Funktion ist das sogenannte „Geofencing“. Hierbei wird ein virtueller Zaun um einen sicheren Bereich herum erstellt. Wenn die Person mit Demenz diesen Bereich verlässt, erhalten die betreuenden Personen sofort eine Benachrichtigung. So kann umgehend gehandelt werden.
  1. Notfallknopf: Viele GPS-Tracker verfügen über einen Notfallknopf, den die Person im Falle einer Krise drücken kann. Dies sendet einen Alarm an die betreuende Person oder eine Notrufzentrale.
  1. Historischer Routenverlauf: Einige Geräte speichern den Routenverlauf, was hilfreich sein kann, um Muster im Verhalten der Person zu erkennen oder im Notfall die letzten bekannten Orte zurückzuverfolgen.
  1. Wasserresistenz: Da der Tracker dauerhaft getragen wird, ist es wichtig, dass dieser wasserresistent ist und beispielsweise beim Waschen der Hände oder unter der Dusche nicht abgenommen werden muss.

Vorteile:

  • Erhöhte Sicherheit: GPS-Tracker können entscheidend dazu beitragen, das Risiko von Verletzungen oder vermissten Personen durch schnelle Ortung zu verringern.
  • Unabhängigkeit: Der Tracker ermöglicht Betroffenen mehr Freiheit und Unabhängigkeit, da sie wissen, dass im Notfall Hilfe verfügbar ist.
  • Beruhigung für Angehörige: Für Familienangehörige und Pflegepersonal, die für Menschen mit Demenz Sorge tragen, bieten GPS-Tracker ein beruhigendes Gefühl, da sie wissen, dass sie schnell eingreifen können, falls nötig.
  • Zeitersparnis: Im Falle eines Vorfalls kann wertvolle Zeit gespart werden, da langes Suchen vermieden wird.
  • Würde und Respekt: Der Einsatz von GPS-Trackern kann dazu beitragen, die Würde von Demenzbetroffenen zu wahren, indem invasive Überwachungsmethoden vermieden werden.

Zusammenfassend ermöglichen GPS-Tracker für Personen mit Demenz durch ihre Funktionsweise und vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten ein sichereres und selbstbestimmteres Leben sowohl für die Betroffenen selbst als auch ihre Familien und Betreuungspersonen.

Produktempfehlung

Bestseller Nr. 1
PAJ GPS Tracker - Easy Finder 4G - GPS-Tracker für Senioren, Demenz - Ortungsgerät mit SOS-Notrufknopf - GPS Tracker Kinder - bis zu 14 Tage Akkulaufzeit (im Standby-Modus) - Mini GPS Tracker
  • ✔️ ZUVERLÄSSIGE ORTUNG: Verlieren Sie Ihre Kinder oder ältere Verwandte nie aus den Augen dank des PAJ GPS Ortungsgerätes, der eine zuverlässige und genaue Ortung bietet
  • ✔️ SICHERHEIT GEHT VOR: Der PAJ GPS-Finder verfügt über eine SOS-Taste, also einen Notrufknopf für Senioren und Kinder, mit der Ihre Lieben im Notfall schnell und einfach Hilfe rufen können und Sie umgehend durch eine Alarmbenachrichtigung informiert werden
  • ✔️ KEINE ENTFERNUNGSBEGRENZUNG: Mit dem PAJ GPS-Personen-Tracker gibt es keine Entfernungsbegrenzung, sodass Sie Ihre Kinder oder ältere Verwandte immer im Blick haben, egal wo sie sich befinden
  • ✔️ LANGE AKKULAUFZEIT: Der GPS-Sender für Senioren und Kinder bietet eine Akkulaufzeit von ca. 14 Tagen, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass der Akku schnell leer wird
  • ✔️ EINFACHE ANWENDUNG: Der mini GPS Tracker für ältere Menschen und Kinder lässt sich einfach anbringen und bedienen, sodass Sie es sofort nutzen können, um Ihre Lieben zu schützen
Bestseller Nr. 2
Weenect - GPS-Notfallknopf für Senioren | Keine Entfernungsbegrenzung | 7 Tage Akkulaufzeit | SOS-Knopf | Notruftelefon | Funktioniert mit abonnement
  • ♾️ UNBEGRENZTE GPS-ORTUNG - Der GPS-Notfallknopf funktioniert ohne Distanzlimit. Sie können Ihren Angehörigen über Ihr Handy im Auge behalten (iPhone und Android), ganz gleich, wo er sich in Europa befindet (Schweiz ausgenommen). Um den Tracker optimal nutzen zu können, benötigen Sie eine stabile Netzwerkverbindung (GPRS/2G).
  • 📍 GPS-TRACKING IN ECHTZEIT - Die GPS-Ortung erfolgt sowohl in Echtzeit (mit Standortmessungen alle 10 Sekunden) als auch in unbegrenzter Entfernung. So wissen Sie jederzeit, wo sich Ihr Angehöriger befindet. Das ist besonders nützlich, wenn er oder sie von Alzheimer betroffen ist oder wenn es darum geht, dass er oder sie zu Hause in Sicherheit ist
  • 🆘 ALARMTASTE/TELEFONFUNKTION - 📲 Sprachanruf: 10 Minuten pro Monat. Bei einem Notfall, etwa einem Sturz auf der Straße oder zu Hause, kann Ihr Angehöriger Sie alarmieren, indem er oder sie die SOS-Taste am Notfallknopf drückt. Sie werden direkt auf Ihrem Handy über die App benachrichtigt und können einen Anruf tätigen.
  • ⚠️ ZONENALARM - Benachrichtigung auf dem Handy bei Betreten und Verlassen von Sicherheitszonen. Sie können virtuelle Zonen einrichten und werden automatisch benachrichtigt, wenn ein Angehöriger eine dieser Sicherheitszbereiche betritt oder verlässt. So können Sie schnell auf jede Aktivität reagieren, die außerhalb der Norm liegt.
  • 💻 VERLAUF - Prüfen Sie die Routen Ihres Angehörigen, um sich zu vergewissern, dass er oder sie keine gefährlichen oder ungewöhnlichen Wege genommen hat. So können Sie aufpassen, dass ein unter Alzheimer leidender Angehöriger sich nicht verläuft.
Peilsender für Auto Personen"> AngebotBestseller Nr. 3
PAJ GPS ALLROUND Finder 4G GPS Tracker etwa 20 Tage Akkulaufzeit (bis zu 40 Tage im Standby Modus) Live-Ortung Peilsender für Auto, Personen
  • ✔️ ZUVERLÄSSIGE LIVE ORTUNG: Dank des 4G LTE Netzwerkes und einer zuverlässigen weltweiten Echtzeit-Ortung können Sie jederzeit präzise einsehen, wo sich das GPS Gerät und damit Ihr Fahrzeug befindet. Sie können die zurückgelegten Strecken 365 Tage lang im Finder Portal einsehen
  • ✔️ MEHR SCHUTZ DURCH ALARME: Erhalten Sie einen Alarm bei Betreten oder Verlassen eines von Ihnen definierten Bereichs, bei Erschütterung, beim Abheben des GPS Senders, bei schwachem Akku und bei Geschwindigkeitsüberschreitung per App & E-Mail und genießen Sie dadurch noch mehr Sicherheit
  • ✔️ KEINE ENTFERNUNGSBEGRENZUNG: Mit dem PAJ GPS-Tracker gibt es keine Entfernungsbegrenzung, sodass Sie Ihr Auto, Motorrad, LKW, Wohnmobil, Taxi, Boot, eScooter uvm. immer im Blick haben, egal wo Sie sich befinden
  • ✔️ KLEINES GERÄT - LANGE AKKULAUFZEIT: Der mini GPS Tracker ist klein und leicht. Der Ortungschip verfügt über einen integrierten Magnet für eine einfache Anbringung am Fahrzeug. Die Akkulaufzeit von ca. 20 Tagen bei 1h aktivem Tracking und 23h im Standby bietet den optimalen Schutz. Neben Fahrzeugen eignet sich das GPS für Kinder, Senioren, im Koffer, am Fahrrad, an Senioren e Fahrzeugen oder anderen wertvollen größeren Gegenständen nutzen
  • ✔️ SIM KARTEN AKTIVIERUNG: Wählen Sie für die Sim Karte für GPS Tracker eine der All-Inclusive Tarifoptionen: 4,17€ pro Monat (99,99 € alle 2 Jahre), 4,99 € pro Monat (59,88 € jährlich) oder 6,99€ pro Monat (6,99 € monatlich)! Weitere Vorteile finden Sie weiter unten in der Beschreibung.

Letzte Aktualisierung am 15.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API