» » Bacara der Liebling des Agenten 007

Bacara der Liebling des Agenten 007

eingetragen in: Dies & Das | 0

Agent 007 und seine Kühnheit mit dem Spiel begeistern Jahr für Jahr seine sinnlichen Begleiter auf der Bühne und besiegen seine schlauen Feinde.

El Bacara: Das Lieblingsspiel des Klassikers James Bond: Bacará und Agent 007

Baccarat ist das klassische Spiel Wette in Italien im 15. Jahrhundert entstand und ist auch charakteristisch für den berühmten Spion 007. In jeder Szene, die Sie eine Eleganz und Exzellenz zu identifizieren, die zusammen mit tadellosem Martini in der Hand und die Wetten auf einem anderen James Bond hat eine Legende aus den 50er Jahren bis heute. So dominiert der englische Spion mit großem Talent und Bewunderung die französische Version des Baccarat-Spiels Chemin de Fer.

Bacara war immer populär unter der hohen Gesellschaft, besonders im 15. Jahrhundert, als es in Italien auftauchte. Bacara bedeutet Null auf Italienisch und während seiner Expansion in verschiedenen Ländern wurden neue Regeln und Variationen erfunden und adaptiert wie in den USA oder in Frankreich der Chemin de Fer, oder das sogenannte James Bond Game.

Das Spiel besteht aus dem “Spieler” und der “Bank”, dem Namen, der den Wettoptionen gegeben wird. Diese werden mit zwei oder drei Karten ausgeteilt, die jeweils das einfache Ziel haben, 9 zu erreichen, ohne darüber zu gehen. Inzwischen entscheidet die Bank nach den Regeln des Spiels, wann sie das Spiel beenden müssen und die Spieler müssen bereits darauf wetten, welcher der beiden Spieler oder Banca die Hand gewinnt. Die Spieler oder der Spieler setzen und der Spieler, der auf die Hand wettet, die die korrekteste Punktzahl gewonnen hat, gewinnt die Hand. In der amerikanischen Adaption arbeitet das Spiel gegen die Bank, während in Chemin de Fer die Spieler miteinander konkurrieren. Einer repräsentiert den Spieler und der andere repräsentiert die Bank.

In der Gesellschaft des Chemin de Fer haben die Bücher von Ian Fleming, zusammen mit den Adaptionen auf der Bühne von James Bond, die verschiedenen Abenteuer des Spions über Jahrzehnte mit Hilfe seiner makellosen Spielstärke und seinem attraktiven Stil geblendet. Bis zu seiner letzten Premiere im Jahr 2006 genießt James Bond weiterhin die Lust der grünen Tische der Casinos mit seiner Zigarre und seinem sinnlichen Partner in Aktion. Im Jahr 1964 wurden die Romane und Kapitel von James Bond von Kingsley Amis, John Pearson, John Gardner, Raymond Benson und Charlie Higson geschrieben. Auch seine Schauspieler variierten beginnend mit dem bekannten Sean Connery, gefolgt von Geroge Lazenby, Roger Moore, Tomothy Dalton, Pierce Brosnan und Daniel Craig.

Wenn Sie beobachten, ist es sehr interessant zu sehen, wie der Agent das Spiel setzt und seinerseits agiert und die Geheimnisse, die es umgeben, mit der gleichen Geschwindigkeit, Sicherheit und Gerissenheit entdeckt. In den James-Bond-Filmen spielt das Spiel Chemin de Fer in eleganten Räumen voller eleganter Frauen und wohlhabender Männer, die andere Interessen hinter dem Spiel offenbaren. In Wirklichkeit ist die Verbindung zwischen Bacará und Agent 007 ein treuer Begleiter von geheimen und aufregenden Abenteuern von mehr als fünf Jahrzehnten, die ihn zu einer unvergesslichen Legende machten, die von Generation zu Generation wieder auftaucht.

Letztes Update am 18. November 2018 21:38